Sie sind hier

FiT-Zentrum Weinviertel

Handwerk und Technik | Ausbildung | Weiterbildung | Studium | Universität | Arbeitssuchend | Lehrabschluss | Kolleg | Fachhochschule | Beratung | Orientierung | Qualifizierung | Ausbildungsbegleitung | Digitalisierung | Praktikum | Werkstatt

Lächelnde Dame steht vor einem Schaltkasten in einer KFZ-Werkstätte. Hinter ihr sieht man ein Fahrzeuggestell.

FiT-Zentrum Weinviertel

Laufzeit
02.04.2022 - 02.04.2023

FiT - Frauen in Handwerk und Technik

Sie wollen sich beruflich verändern und eine gut bezahlte Tätigkeit im handwerklich/technischen Bereich erlernen? Arbeitssicherheit, interessante Tätigkeiten und gute Aufstiegschancen sind ihr Ziel? Entscheiden Sie sich jetzt für Ihre FiT-Ausbildung mit einer aussichtsreichen berufliche Zukunft!

Unser Angebot für Sie

Wir bieten Ihnen Information, Beratung, Orientierung, Qualifizierung, durchgehende Begleitung und unterstützen beim Berufseinstieg.

Abschlüsse können Sie in einem Lehrberuf, technisch/naturwissenschaftlich/digitalen FH-Bachelor-Studien oder Kollegs erlangen.
Sie haben Interesse eine Ausbildung zu absolvieren? Einschlägige Vorkenntnisse oder Qualifikationen sind nicht Voraussetzung.

Sie können aus über 170 Lehrberufen in folgenden Branchen wählen

  • Handwerk und Technik
  • Kaufmännisch-technisch-digital
  • Elektro-, Metall- und KFZ-Branche
  • IT und E-Commerce
  • medizinisch/technisch/handwerklich/naturwissenschaftlich
  • Landwirtschaft und Gartenbetreuung
  • Medientechnik und Gestaltung
  • Verkehr und Logistik

 Unser Angebot für Sie

  • Informationsveranstaltungen
  • Beratung, Clearing, Perspektivenerweiterung
  • Sammlung und Erprobung Ihrer Kompetenzen
  • Erstellung des persönlichen Digi.FiT.KIT
  • Betriebliches Praktikum in Ihrer angestrebten Wunschausbildung
  • Basisqualifizierungen im handwerklich-technischen Bereich
  • Werkstatt -Training
  • Durchgehende Beratung und Begleitung

Das Programm wird an unseren Standorten in Stockerau, Gänserndorf, Mistelbach und Wien 21 angeboten. Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt über das AMS.

Sie möchten mehr über die vielfältigen Möglichkeiten im Rahmen von FiT erfahren?

Dann laden wir Sie gerne zu einer unserer Infoveranstaltungen ein.

Bitte wenden Sie sich betreffend Terminvereinbarung an Ihre/Ihren AMS-Berater*in.

Das FiT-Team Weinviertel freut sich auf Ihr Kommen!

Links & Downloads

  • Blog

    21.08.2017 | "Eine Maschin' kann mir nicht zurückreden"

    weiterlesen
    Manuela Kozak steht vor einem Auto.

    Manuela Kozak sieht in ihrem neuen Beruf eine große Chance: "Kältetechnik wird in Zukunft immer gebraucht werden."

  • Blog

    21.04.2017 | "Lernen gehört für mich zum Leben"

    weiterlesen
    Marta Davidne Takacs und Johann Borostyan stehen im Optikergeschäft.

    Im FiT-Programm lernte Marta Davidne Takacs (im Bild mit Johann Borostyan) Bewerbungen zu schreiben und ihren Lebenslauf zu verbessern und sich zu präsentieren. Der Rückhalt der Trainerinnen und Beraterinnen verhalf ihr zum nötigen Selbstbewusstsein.

  • Blog

    19.09.2017 | Eine Klasse für sich

    weiterlesen
    Gruppenbild: Student*innen des Mechatronik-Kolleg der HTL Hollabrunn

    Der Klassenverband des Aufbaulehrgangs: Student*innen des Mechatronik-Kolleg der HTL Hollabrunn

  • Blog

    24.07.2017 | Frauen werden Frisörin, Sekretärin oder ... KFZ Technikerin!

    weiterlesen
    Eine junge Frau steht lächelnd vor einem AMS-Aufsteller. Links und rechts von ihr stehen Papp-Aufsteller, die Handwerkerinnen zeigen.

    Das FiT-Programm half Kristina Kandler schneller einen neuen Beruf zu erlernen.

  • Blog

    12.09.2017 | Mit dem Bus in den Sonnenuntergang

    weiterlesen
    Renate Lehninger sitzt am Lenkrad eines Busses. Sie lächelt stolz in die Kamera.

    Von einer Verkäuferin in einem Modeunternehmen zur Busfahrerin: Renate Lehninger

  • Blog

    16.06.2022 | Mit dem FIT-Programm zur Hufschmiedin

    weiterlesen
    Nahaufnahme der Hufschmiedin mit ihrem braunen Pferd

    Die 35-jährige Sigrid Madera ist jetzt Hufschmiedin: "Die Arbeit der Hufschmiede hat mich schon immer fasziniert. Bis vor einigen Jahren kannte ich aber nur Männer in diesem Beruf"