You are here

Blog | Rita Hasaj Jupa: "Ich wollte mich selbst überprüfen und zeigen, dass ich es kann."

05.09.2022
Porträtfoto Rita Hasaj Jupa

Bei "Wiedereinstieg mit Zukunft 2.0 Nord" war Rita Hasaj Jupa genau an der richtigen Adresse.

Was mit viel Motivation, Austausch mit anderen Frauen und weiblichen Vorbildern passieren kann, hat "Wiedereinstieg mit Zukunft"-Teilnehmerin Rita Hasaj Jupa bewiesen. Sie hat sich ihren Traumjob als Social Media- und Performance Marketing Executive gesichert. Begonnen hat ihre Reise dabei beim Programm "Wiedereinstieg mit Zukunft 2.0 Nord", das von ABZ*AUSTRIA gemeinsam mit dem BFI Wien umgesetzt und vom AMS Wien gefördert wird.

Fragt man Rita Hasaj Jupa nach ihrer Motivation, sich bei ABZ* AUSTRIA zu melden, ist ihre Antwort genauso klar wie die Euphorie in ihrer Stimme, wenn sie an den Anfang zurückdenkt. "Es hatte für mich nicht nur mit dem Arbeitsmarkt zu tun, sondern ich brauchte es, unter anderen Frauen zu sein. Ich wollte außerdem mein Selbstbewusstsein wiederfinden und mich besser fühlen, damit ich mehr lernen kann", erzählt sie. Bei "Wiedereinstieg mit Zukunft 2.0 Nord" war sie hier genau an der richtigen Adresse.

Porträtfoto Rita Hasaj Jupa

"Es war dann genauso, wie ich es erwartet habe. Ich war gut vorbereitet und hatte auch keine Angst", erzählt Rita Hasaj Jupa über das Assessment Center.

"Es hat mir sehr geholfen, das Modul war wunderschön"

Nach dem ersten Clearing-Gespräch mit ihrer Betreuerin belegte Rita Hasaj Jupa, die ursprünglich eine Ausbildung in der Wirtschaft absolviert hat, insgesamt sechs Module. Dabei waren die Themen so facettenreich und unterschiedlich wie die Interessen der Teilnehmerinnen auch. Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Zukunftsbranchen, Trends und Chancen am Arbeitsmarkt, Kompetenzbilanzierung, Jobsuche und Bewerbung, Soft Skills oder das Auffrischen von schulischen Kenntnissen. Für Rita Hasaj Jupa war klar, als Mama von zwei kleinen Kindern wollte sie wissen, wie sie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie schaffen kann. Dabei waren ihr auch die Vortragenden immer ein Vorbild, wie sie berichtet. "Es war wirklich gut, dass man so viele Frauen als Lehrerinnen hatte – sie waren ein Vorbild. Sie hatten auch ihre eigenen Höhen und Tiefen, aber trotzdem haben sie es geschafft, waren gut organisiert und hatten eine Balance zwischen Arbeit und Familie. Sie haben uns gute Tipps gegeben und es war eine gute Vorbereitung für den Arbeitsmarkt", erzählt sie mit Dankbarkeit in der Stimme und betont, dass sie es ohne diese Unterstützung nicht geschafft hätte. "Ich habe viel gelernt und es war nicht nur eine Arbeit für die Frauen, die dort arbeiten. Ich hatte den Eindruck, immer wenn sie etwas gesagt haben, haben sie es mit Gefühl gesagt und ihr Bestes gegeben, um uns zu motivieren, dass Arbeiten nicht nur finanziell, sondern auch emotional wichtig ist."

"Ich lerne jeden Tag etwas Neues es ist auch eine Herausforderung"

Besonders gut auf ihren heutigen Job vorbereitet hat sie das Training im Assessment Center, wie sie erzählt. Wie soll man sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten? Welche Fragen werden gestellt? Wie zieht man sich an und welche Faktoren werden bewertet? All das hat sie im Vorbereitungsmodul gelernt. Wissen, das sie auch gleich anwenden konnte. Bei ihrem heutigen Arbeitgeber IPG Media Brands war der erste Schritt ebenfalls die Absolvierung eines solchen Assessment Centers. Dank der guten Vorbereitung hat sie das mit Bravour gemeistert. "Es war dann genauso, wie ich es erwartet habe. Ich war gut vorbereitet und hatte auch keine Angst. Ich wusste, ich kann alles sagen und Fragen stellen, wenn mich etwas interessiert. Und es hat geklappt", freut sich Rita Hasaj Jupa, wenn sie an die Zeit zurückdenkt. Danach stand ein Praktikum auf dem Programm und nun befindet sie sich im Arbeitstraining, das noch bis März andauert.

"Ich wollte von Anfang an ins Social Media Marketing und Performance Marketing und jetzt habe ich genau diesen Job bekommen"

In ihrem heutigen Arbeitsalltag dreht sich alles um Online Marketing. Genauer gesagt ist Rita Hasaj Jupa für Social Media Marketing und Performance Marketing zuständig. In der Praxis bedeutet dies, viel Kontakt mit Kund*innen zu haben, Pläne und Reportings zu erstellen oder aber auch Werbung auf Social Media-Kanälen wie Facebook, Instagram, LinkedIn oder Snapchat zu schalten. "Bis März habe ich das Training und ich gebe mir Mühe, alles zu lernen und alles im Griff zu haben. Ich will mich in dem Bereich professionell weiterentwickeln."

"Ich bin auf jeden Fall stolz. Ich habe mich gut vorbereitet und es ernst genommen"

Besonders der Austausch mit den anderen Teilnehmerinnen ist Rita Hasaj Jupa in Erinnerung geblieben. Kein Wunder, dass sie mit vielen von ihnen auch heute noch in Kontakt ist. Anderen Frauen legt sie ans Herz, sich auch bei "Wiedereinstieg mit Zukunft 2.0 Nord" zu melden. "Man wird sich dort entwickeln – persönlich und professionell. Man wird sehr gut beraten und es gibt immer eine Lösung und eine Antwort – telefonisch, in Präsenz oder per Mail", schließt sie das Gespräch ab und freut sich darauf, was ihre Zukunft noch bringen wird.