Home-Office Im Brennglas der Krise

Kontaktieren Sie

30.06.2020 - 09:00 - 10:50
Evelyn Mittler mit Marion KoidlGerhard SchusterManuela Vollmann

Über 70 Interessierte aus Wirtschaft, Verwaltung und Bildung aus ganz Österreich folgten unserer Einladung zur Veranstaltung "Home-Office im Brennglas der Krise".

Erstmals fand der b2b:Dialog in einem virtuellen Format statt, denn auch wenn Präsenzveranstaltungen momentan nicht möglich sind, gibt es gerade im Brennglas der Krise viele spannende und dringend zu diskutierende Themen, die uns wohl alle beschäftigten.

Schon vor Corona war Homeoffice in vielen Unternehmen ein Thema. In Österreich waren es vor Corona vor allem internationale Unternehmen wie aus der IT-, Telekom-, Beratungs- und Finanzdienstleistungsbranche, die ihren Mitarbeiter*innen mobiles Arbeiten angeboten haben.

ABZ*AUSTRIA hat gemeinsam mit der Prospect Unternehmensberatung eine spannende Studie gemacht: Im Auftrag des Sozialministeriums untersuchten die Autorinnen, ob durch mobile Arbeits(zeit)modelle zusätzliche Beschäftigungsoptionen für qualifizierte Frauen in ländlichen Regionen eröffnet werden können. Sie sehen hier gibt es auch neue Chancen für Wirtschaft und Frauen, wenn man mobiles Arbeiten neu denkt.

Den Einstieg in die Veranstaltung machte Gerhard Schuster, Vorstandsvorsitzender Wien 3420 aspern development AG, wie das Leben und Arbeiten in der Seestadt so aussieht und was sich auch seit Corona verändert hat bzw. wie neue Stadtteile für veränderte Bedürfnisse und neue Nutzer*innengruppen gebaut werden. Zwei Videos zeigen anschaulich, dass die Seestadt dem Thema Wohnen, Arbeiten und Vereinbarkeit einen großen Stellenwert einräumt Video ("Aspern - das ganze Leben") und mit dem Technologiezentrum Seestadt der Wirtschaftsagentur Wien hochinnovative Firmen anlockt (Video Technologiezentrum Seestadt).

Danach erörterte Evelyn Mittler, People & Culture, Hoerbiger Wien, im Gespräch mit Marion Koidl, wie der Umstieg auf das "Corona-Home-Office" bei Hoerbiger in der Praxis funktionierte und welche Fragen nun nach für den schrittweisen Return zu beantworten sind. Neben den rechtlichen und technischen Aspekten wurden bei Hoerbiger Wien den Themen Kommunikation, Schulung und Kulturwandel viel Raum eingeräumt. Viele Fragen der Zuhörer*innen zeigten, dass dieses Thema bei vielen Unternehmen und Organisationen momentan aktuell ist.

Last but not least beleuchtete Marion Koidl, welche Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Home-Office wesentlich sind und dass es hier – wie bei jeder organisationalen Maßnahme – auch einige Gender-Aspekte zu beachten gilt.

Zum b2b:Dialog@ABZ*AUSTRIA: Der b2b:Dialog ist ein Format für Kundinnen und Kunden von ABZ*AUSTRIA, wir greifen dabei gemeinsam mit Unternehmen Themen auf, die uns wichtig sind, die aktuell sind, die unserer Meinung nach für unsere Zukunft relevant sind und die Unternehmen, Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, Personalistinnen und Personalisten und interessierte Personen beschäftigen. Damit versuchen wir Ihnen eine gute Mischung aus Input, Best Practice Beispielen und vor allem auch die Möglichkeit zur Vernetzung zu bieten.

Eine Aufzeichnung der Veranstaltung finden sie hier (die Aufzeichnung startet verspätet):

Downloads

Einladung: