Gegenwartsgespräche mit Dr.in Daniela Kraus

Kontaktieren Sie

18.11.2021 - 09:00 - 10:00
GF Manuela Vollmann und Daniela Schallert im Gespräch mit Daniela KrausDie österreichischen JournalistInnenMentimeter Wordcloud Welches Frauenbild wünschen Sie sich vermehrt in den Medien

Im Rahmen des letzten Gegenwartsgesprächs am 18.11.2021 referierte Frau Dr.in Daniela Kraus, Generalsekretärin des Presseclub Concordia zum Thema „Frauen und Gleichstellung in der Medienwelt – welchen Handlungsbedarf gibt es?“. Frau Dr.in Daniela Kraus ist für die inhaltliche Leitung sowie das Management des ältesten Presseclubs der Welt verantwortlich. Sie ist promovierte Historikerin und arbeitet im Journalismus, in der Medienberatung sowie in der praxisorientierten Medienforschung und -bildung. Von 2011 - 2018 gründetet und leitete sie die Weiterbildungseinrichtung „fjum_forum Journalismus und Medien“. Von 2005 - 2011 war sie Geschäftsführerin und Gründungsgesellschafterin des außeruniversitären Forschungsinstituts Medienhaus Wien.

Ihr Interessens- und Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Veränderung des Journalismus durch technologische und gesellschaftliche Innovationen. In ihrer Präsentation zeigte Frau Dr.in Kraus empirische Daten zum Thema „Wie sind Frauen im Journalismus vertreten? Wie ist die Struktur des Journalismus in Österreich?“ auf. Zudem behandelte sie im Rahmen des Gegenwartsgespräch die Frage „Wie wird über und für Frauen berichtet?“.

Mit ihrer Präsentation und dem Vortrag machte Dr.in  Daniela Kraus deutlich sichtbar, dass Frauen im Vergleich zu Männern im Journalismus jünger und besser gebildet sind, sie verdienen allerdings weniger und sind seltener in Leitungspositionen.

47 Prozent der in Österreich lebenden Journalist*innen sind Frauen. Der Frauenanteil ist in den letzten Jahren gestiegen, das Durchschnittsalter beträgt 44,5 Jahre. Insgesamt ist dieser Branchenbereich durch eine sehr hohe Akademisierung mit 48 Prozent gekennzeichnet. 58 Prozent der Frauen haben im Bereich Journalismus eine akademische Ausbildung abgeschlossen und liegen damit rund 18 Prozent über der Akademisierung von Männern.

Insgesamt arbeiten 68 Prozent in der Branche in Vollzeit, jedoch arbeiten nur 55 Prozent der Frauen in Vollzeit, wohingegen 80 Prozent der Männer in Vollzeit tätig sind. Leitende Positionen verantworten 14 Prozent Männer und 8 Prozent Frauen.

Das gesamte Video zum Gegenwartsgespräch mit Dr.in Daniela Kraus inklusive anschließender Diskussion ist auf unserem YouTube Kanal abrufbar

Weiterführender Link:

Expert*innendatenbank Frauendomäne https://www.frauendomaene.at/

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals sehr herzlich bei Dr.in Daniela Kraus, dass sie unser Gast war und sich Zeit für dieses spannende Gegenwartsgespräch genommen hat.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Team von ABZ*AUSTRIA

Downloads

Einladung: