FAQ

Wer ist abz*austria?

Wir, das sind rund 95 MitarbeiterInnen mit vielfältigen Fähigkeiten und Hintergründen. Wir haben uns gegenüber abz*austria über unterschiedlichste Arbeitszeitmodelle verpflichtet - dies zeichnet uns als Vorzeigeunternehmen aus. Zusammengenommen sind wir eine Social Profit Organisation, unabhängig und überparteilich, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter auf dem Arbeitsmarkt einsetzt.

Wozu gibt es abz*austria?

Unser Organisationszweck ist es, Frauen gezielt Angebote zur Orientierung, Beratung, zum Coaching und zur Aus- und Weiterbildung zu bieten, um den (Wieder-) Einstieg und Karrieren zu unterstützen. Diese Frauenförderung verstehen wir im eigentlichen Sinne als Wirtschaftsförderung: Denn neue Zugänge für Frauen am Arbeitsmarkt sind auch Chancen für die Wirtschaft.

Was will abz*austria erreichen?

Unser Ziel ist die Geschlechtergerechtigkeit durch Gleichstellung und Chancengleichheit für Frauen und Männer. Nur so können die und der Einzelne die ihr bzw. ihm zustehenden Handlungsmöglichkeiten nutzen. Wir wirken bei der gesellschaftlichen Wertschöpfung mit, indem wir einen konkreten Beitrag zur Erfüllung der Grundrechte leisten: dem Recht auf Arbeit, dem Recht auf Bildung und dem Recht auf Zukunft (abz).

Was macht abz*austria?

Es ist uns ein Anliegen, die Restereotypisierung der Geschlechter zu überwinden: das Zurückfallen in veraltete Rollen, die den gesellschaftlichen Fortschritt bremsen. Dies tun wir individuell: mit konkreten Bildungsangeboten für Frauen. Dies tun wir strukturell: mit Beratungs- und Trainingsangeboten für Wirtschaftsunternehmen und Non-Profit-Organisationen. Und dies tun wir gesamtgesellschaftlich: über Lobbying und Kampagnen-Arbeit.

Für wen macht abz*austria dies?

Am wichtigsten ist uns ein gerechtes Geschlechterverhältnis. Dies bedeutet, dass wir derzeit dasjenige Geschlecht an erste Stelle setzen, das am dringendsten Unterstützung benötigt: die Frauen - und zwar Frauen jedes Alters, jeder Herkunft und jeden Bildungsstandes. Wir wollen Frauen im Gesellschafts- und Wirtschaftsleben sowie in ihrem privaten Umfeld stärken.

Wie macht abz*austria dies?

Mit dem Selbstverständnis der arbeitsmarktpolitischen Avantgarde erheben wir den Anspruch, zukünftige gesellschaftliche Themen aufgreifen und beschäftigungspolitische Potenziale und Risiken identifizieren zu können. Unser Angebot unterliegt den Anforderungen einer qualitätsgesicherten Gleichstellungsstrategie. Es ist von Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit geprägt: individuell, unternehmerisch relevant und wirksam - und gesellschaftlich verantwortungsvoll.