Barcamp4Gschaeftsfraun

Kontaktieren Sie

Projektleitung

Daniela Friedrich

Laufzeit: 01.03.2018 - 31.08.2019
Plakat Barcamp für Gschäftsfraun

[1+1=3] Barcamp für Gschäftsfraun

Hashtag: #4Gschäftsfraun

Die Vernetzungs- und Austauschkonferenz für Unternehmerinnen

  • Sie sind Unternehmerin (oder wollen eine werden)?
  • Sie wollen raus aus Ihrem unternehmerischen Alltag und sich Inspiration und weiteres KnowHow für Ihr [Gschäft] holen?
  • Sie freuen sich über Austausch mit Gleichgesinnten, auf Augenhöhe, und geben eventuell auch gerne Erfahrungen/Wissen von sich weiter?
  • Sie suchen eine Lösung für ein bestimmtes Thema als Unternehmerin?
  • Sie wollen gerne einen inspirierenden Tag in nettem Ambiente mit interessanten Unternehmerinnen verbringen?

Dann ist das Barcamp #4Gschaeftsfraun perfekt für Sie! Sie haben dort die Gelegenheit Ihr Thema einzubringen und von ganz viel KnowHow und Erfahrungen anderer Unternehmerinnen zu profitieren.

[1+1=3] - Ähhh, müssen wir rechnen lernen?

Nein, denn es geht darum die Intelligenz der Gruppe zu nutzen:

Das Ganze ist mehr als die Summe der Einzelteile.

Wenn mehrere Unternehmerinnen ihre Köpfe zusammenstecken und sich austauschen, entstehen überraschende Lösungen, Ideen, Inspirationen, die alleine nicht möglich wären. Kurz: sie werden unschlagbar. :-) Das Barcamp schafft einen Rahmen dafür.

Unternehmerinnen? Nur für Frauen?

Ja, die Konferenz ist für Unternehmerinnen gedacht. Denn Frauen handeln anders, auch als Unternehmerinnen. Und es ist auch manchmal leichter sich über Themen auszutauschen - unter sich. Deshalb ist diese Konferenz ausschließlich für Frauen.

Rahmen

Wann: 13. August 2019, 09:00-17:00 Uhr

Wo: Brennerei und Wohlfühlhotel Lagler, Kukmirn
Mehr Infos zur Location: www.lagler.cc

Kosten: die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Das Projekt ist gefördert vom Europäischen Sozialfonds und dem Land Burgenland.

Zum Anmeldeformular: https://form.jotformeu.com/Gschaeftsfraun/barcamp

Anmeldeformular Barcamp

Was ist ein Barcamp?

Das ist eine spezielle Form von Konferenz, von manchen auch Unkonferenz oder Antikonferenz genannt.

Was ist das Besondere an einem Barcamp?

Es gibt keine Vortragenden im klassischen Sinn, keine Keynote-Speaker. Alle Teilnehmenden sind auch Teilgebende, das heißt Sie gestalten das Programm mit.

Wie kann ich mir das vorstellen?

In der ersten Stunde werden von den Teilnehmenden Inputs und Diskussionsvorschläge gesammelt. Sobald Interesse an einem dieser Themen besteht wird daraus eine Session. Das heißt, es wird dem Thema oder Input ein Raum und eine Uhrzeit zur Verfügung gestellt.
Nach der Sessionplanung suchen sich die Teilnehmenden aus, welche Session sie besuchen wollen. Die Teilgebenden, also die, die einen Vorschlag gemacht haben, gestalten ihre Session und unterstützen bei der Dokumentation der Inhalte.

Wie können diese Sessions aussehen? Müssen die Inhalte vorbereitet sein?

Nein, sie müssen nicht vorbereitet sein, außer jemand will etwas Bestimmtes weitergeben und hat seinen Spaß daran. Die Sessions können spontan entstehen oder auch mitgebracht werden. Das kann ein Input zu einem Thema sein, wie zum Beispiel: Vorstellung meines speziellen Kundenbetreuungsprogramms
Oder: KundInnengewinnen leicht gemacht durch ...(was auch immer).
Aber auch Fragen sind möglich:
Wie geht ihr mit der DSGVO um? Habt ihr Praxiserfahrungen?
Oder: Was ist der Unterschied zwischen weibl. Und männlichem Unternehmertum. Gibt es den überhaupt?
Hier wird eine Diskussion angeregt oder es geht um Austausch aus der Praxis.

Was ist der spezielle Nutzen von einem Barcamp?

Gib a bissl und gewinn' viel! ... ist das Motto des Barcamps.
Austausch auf gleicher Ebene, ohne Hierarchien, mit Gleichgesinnten, und Vernetzung sind viel stärker möglich ist als bei jedem anderen Konferenzformat. Und es geht ganz sicher immer um Themen, die die beteiligten Menschen interessieren, weil sie selber die Themen ansprechen und vorgeben. Es wird nichts als Interessant aufoktroiert. Es ist wie eine Konferenz mit andauernder Kaffepausenatmosphäre, in der informell coole Infos ausgetauscht und diskutiert werden.

Wieviel kostet die Konferenz?

Das ist ein besonderes Highlight: Das Barcamp 4Gschäftsfraun ist für Teilgebende/Teilnehmende kostenlos. Es wird vom Europäischen Sozialfonds und dem Land Burgenland im Rahmen des Projekts [Gschäftsfraun] finanziert.
Das ABZ*AUSTRIA und das Team von [Gschäftsfraun] organisiert das Barcamp.

Gibt es noch etwas, was ich wissen sollte, wenn ich das Barcamp 4Gschäftsfraun besuchen will?

Eines noch: Eine Regel des Barcamp lautet: sprich darüber. (mit dem Hashtag: #4Gschaeftsfraun!)
Es geht um Vernetzung, Austausch, Wissen teilen und das soll so vielen Menschen wie möglich ohne Hierarchien und Hindernissen zur Verfügung gestellt werden. Also teile alles in Sozialen Medien, erzähle davon, schicke es weiter – vorher, währenddessen und nachher. Deshalb brauchen wir auch Ihr Einverständnis, dass Fotos gemacht werden dürfen und gefilmt werden darf und dass diese auch geteilt werden dürfen. Wenn Sie das nicht wollen, dann ist das Barcamp nicht das Richtige für Sie.

Der Geist eines Barcamps heißt: Teile Wissen, tausche Dich aus, vernetze dich, denn aus 1+1 wird dann 3.

Logo ESF, Land BurgenlandLogo Gschäftsfraun